KLAR! Maßnahme 7: Gebäudebegrünung im Einsatz gegen Wetterextreme!

Die KLAR! 10vorWien ist besonders betroffen von der Zunahme der Hitzetage und Starkregenereignissen. Daher gilt es, hier neue und attraktive Maßnahmen zu setzen, um einerseits den Einsatz von technischen Kühlungsmöglichkeiten nicht stark ansteigen zu lassen andrerseits aber auch die Kanalisation zu entlasten. Begrünungen von Gebäuden wirken sich positiv auf die Bereiche Wasser, Mikroklima, Energie, Lebensqualität und Ökologie aus. Die Kombination aus Begrünung und Regenwasserspeicherung verbessert das lokale Kleinklima und schont die Trinkwasserressourcen. Da es in der Region aber noch nicht sehr viele Bauwerksbegrünungen gibt, sollen durch Potentialanalysen und weiteren konkrete Informationen die Basis gelegt werden, eine Umsetzung bei den kommunalen Gebäuden zu forcieren und die Bevölkerung dazu anregen dem Beispiel der Gemeinden zu folgen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der Programme "Klima- und Energiemodellregionen 10 vor Wien" und "Klimawandelanpassungsmodellregionen" durchgeführt.