Artikel mit dem Tag "KLAR!10"



19. September 2022
Schon vom Mobilitätsangebot "nextbike" in der Region 10vorWien gehört? Bei allen nextbike Stationen kannst du dir ein Fahrrad ausborgen, beliebig lang und weit fahren und das Rad an einer anderen nextbike Station wieder abstellen. Die erste Stunde stellen wir dir kostenlos zur Verfügung! So funktioniert's: 1. ANMELDUNG Einmalig über die nextbike-App, www.nextbike.at oder per Hotline 02742 22 99 01 2. AUSLEIHE QR Code am Rad scannen Schloss mit Zahlencode öffnen und dieses auf die Fahrt...

18. September 2022
Die Auswahl an klimafreundlichen Alternativen zum eigenen Auto wird immer größer: Gehen, Radfahren, E-Moped, E-Scooter, öffentliche Verkehrsmittel wie Zug, U-Bahn, E-Bus, und vieles mehr. Für die Menschen im Bezirk Korneuburg gibt es zusätzlich das Angebot der ISTmobil GmbH. Das sind Sammeltaxis, die kostengünstig und auf Abruf die Lücken des öffentlichen Verkehrs schließen. 🚖 Mehr Informationen gibt es hier.

Symposium Biodiversität der Österreichischen Bischofskonferenz
08. September 2022
Die Biodiversität unserer Erde ist bedroht, wie zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten belegen. Die Vielfalt des Lebens zu bewahren, gehört daher zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Mit dem Symposium Biodiversität möchte die Österreichische Bischofskonferenz Impulse setzen. Freitag, 30. September 2022 10 bis 17 Uhr Die Garten Tulln in Tulln an der Donau NÖ Eingeladen sind Menschen, die in Pfarrgemeinden, Klöstern, Diözesen etc. sich für die Schöpfung einsetzen. Kosten:...

Tagung zum Thema "Wie bewegen sich unsere Kinder?"
25. August 2022
Mobilität rund um die Schule: Tagung zum Thema "Wie bewegen sich unsere Kinder?" am Donnerstag, 22. September 2022, 09:00 – 15:30 Uhr im Gemeindesaal Marktgemeinde Langenzersdorf. Tagungsgebühr: € 30,- (inkl. Verpflegung) Anmeldung und Rückfragen bis 15. September 2022 unter office@leaderwd.at oder bei Günther Laister unter 0680/ 555 88 00. Weitere Informationen gibt es hier!

Der Klimarat Endbericht
18. August 2022
Der Klimarat: 84 zufällig ausgewählte Östereicher:innen, die eine Abbild der österreichischen Bevölkerung repräsentieren, haben an sechs intensiven Wochenenden, Empfehlungen entwickelt, um bis 2040 klimaneutral zu werden. 🌳💧 Die Ergebnisse gibt es im Endbericht unter klimarat.org.

Die KLAR! 10vorWien gratuliert Leitzersdorf zum Naturschutzpreis
10. August 2022
Mit dem Josef Schöffel-Förderungspreis zeichnet das Land Niederösterreich hervorragende Verdienste um den Schutz der heimischen Natur aus. Die Förderpreise gingen in diesem Jahr an zehn niederösterreichische Gemeinden oder von Gemeinden getragene Initiativen. Ausschlaggebend waren persönliches Engagement und ehrenamtliches Wirken, ganz im Sinn des Namensgebers Josef Schöffel, der sich erfolgreich für die Rettung des Wienerwaldes einsetzte. Die Gemeinde Leitzersdorf wurde für das...

Der Earth Overshoot Day war am dieses Jahr am 28. Juli!
09. August 2022
Der Earth Overshoot Day markiert das Datum, an dem die Menschheit alle biologischen Ressourcen verbraucht hat, die die Erde während des gesamten Jahres regeneriert. Die restlichen Tage des Jahres leben wir auf Kosten der zukünftigen Generationen! JETZT ist es an der Zeit Energie zu sparen und Ressourcen zu schonen! Mehr Infos gibt es hier: www.overshootday.org

08. August 2022
Auf gute Nachbarschaft! Schauen Sie auf Ihre Nachbarn, insbesondere wenn es sich um alleinlebende, ältere oder kranke Personen handelt. Melden Sie dem Roten Kreuz oder der Gemeinde, wenn jemand Hilfe benötigt.

04. August 2022
Alles aussteigen, bitte! Jede Autofahrt heizt dem Klima zusätzlich ein. Das Auto so oft wie möglich in der Garage lassen. Bei Hitze niemanden im geparkten Auto zurücklassen. Auch nicht kurz.

02. August 2022
Ab ins Kühle! Kopf und Gesicht öfter mit kaltem Wasser abkühlen oder gleich einen kühleren Ort aufsuchen. Das kann zum Beispiel ein klimatisierter Raum sein wie das Schwimmbad, ein nahe gelegener Wald oder See.

Mehr anzeigen

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der Programme "Klima- und Energiemodellregionen 10 vor Wien" und "Klimawandelanpassungsmodellregionen" durchgeführt.