Sierndorf mit vier "e" ausgezeichnet

Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden in Niederösterreich zählt mehr als 50 Vorbildgemeinden. Im Rahmen des Energie- und Umwelt-Gemeinde-Tages in der Burg Perchtoldsdorf wurden 13 e5-Gemeinden von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ ausgezeichnet.
Die Marktgemeinde Sierndorf ergattert dabei  auf Anhieb 4 „e“. Sierndorf ist mit ihren 163 Photovoltaik-Anlagen dreifacher PV-Bezirksmeister. Die installierte Photovoltaik-Leistung liegt bei etwa 1,2 Megawattpeak (MWp).  Besonders beeindruckend sind drei aktuelle Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekte mit 299 kWp Leistung. Die Straßenbeleuchtung ist bereits zu 100 % auf LED Technik umgestellt worden und die meisten Leuchten reduzieren ihre Beleuchtungsstärke zu verkehrsarmen Zeiten. Zudem beziehen die Gemeindegebäude und Anlagen zu 100 % zertifizierten erneuerbaren Strom und ein Großteil der gemeindeeigenen Gebäude wird mit erneuerbare Wärme beheizt. Ein e-Carsharing-System wurde eingeführt, für den Gemeindebetrieb ein E-Auto angeschafft und vier öffentlichen Ladesäulen wurden installiert. Der öffentliche Verkehr wird durch das regionale Anrufsammeltaxi IST-Mobil ergänzt.  Der Neu- bzw. Umbau der Volksschule Sierndorf wird nach höchsten Qualitätsstandards (klimaaktiv Gold-Programm) vollzogen.
Die KEM10vorWien gratuliert sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und ist stolz auf diese vorbildliche KEM 10vorWien - Gemeinde!