Strom sparen leicht gemacht!

Ein Leben ohne Strom ist heute nicht vorstellbar. Auf Knopfdruck steht uns Energie rund um die Uhr zur Verfügung. Zumeist nur ein Mal im Jahr registrieren wir seinen Verbrauch. Eine hohe Stromrechnung muss aber nicht sein! Informationen wie Sie Ihren Stromverbrauch vergleichen und reduzieren können erhalten Sie hier »

 

Jeder Haushalt ist individuell und hat daher auch individuelles Stromeinsparpotential – ein maßgeschneidertes Sparpaket stellen Sie sich daher am Besten selbst zusammen und können damit Energie, CO2 und Kosten einsparen.


Folgende Tipps möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen:

Glühbirnen und Halogenlampen gegen LED-Lampen tauschen

BELEUCHTUNG


Durch energiesparende Lampen lässt sich der Energieverbrauch zumindest halbieren. Ersetzen Sie Ihre Leuchten sukzessive durch LED-Lampen. Diese  haben eine lange Lebensdauer, sind sehr schaltfest, halten doppelt so lange und brauchen auch weniger Strom. LED-Lampen rechnen sich daher gegenüber Energiesparlampen innerhalb von 10 Jahren und im Vergleich zu Glühlampen innerhalb von 2-3 Jahren.

 

KAUFTIPPS FÜR LED-LAMPEN

Achten Sie auf folgende Verpackungsangaben:

 

Helligkeit: Wird auf der Verpackung in Lumen angegeben. Kaufen Sie LED-Lampen, die etwas heller sind als die Bestehenden, um die Leuchtkraft zu erhalten.

 

HELLIGKEIT WATT – LUMEN

Glühlampe LED
 15 Watt  140 Lumen
25 Watt 250 Lumen
40 Watt 470 Lumen

60 Watt

800 Lumen
75 Watt 1.050 Lumen
100 Watt 1.520 Lumen

 

Lichtfarbe: Im Haushalt sind für gemütliche Wohnsituationen warmweiße Lichtfarben (2.800 – 3.200 Kelvin) empfehlenswert.


Qualität: LEDs sollen eine Lebensdauer von 20.000 Stunden haben und zumindest 20.000 Schaltzyklen halten. Ihr Licht sollte Farben gut wiedergeben (Farbwiedergabeindex RA > 80%)


Im Stand-by-Modus stromfressende Geräte an eine abschaltbare Steckerleiste anschließen

STROMFRESSER AUSSCHALTEN


Geräte, die in Bereitschaft gehalten werden

(meistens  Büro- und Unterhaltungsgeräte) , verbrauchen sehr viel Strom. Verwenden Sie daher für Drucker, Computer, WLAN-Router, Bildschirme, Fernseh- und Videogeräte sowie Stereoanlagen ausschaltbare Steckerleisten.

 



Wassersparende Armaturen und Perlatoren einsetzen

WASSERVERBRAUCH SENKEN


Der größte "Wasserfresser" im Haushalt ist das Duschen, pro Kopf werden täglich bis zu 80l Wasser verbraucht, weshalb gerade hier sehr viel eingespart werden kann. Es gibt eine neue Technologie, die den Wasserverbrauch reduziert, ohne dass man beim Duschen etwas davon bemerkt.  Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier »



Alte Heizungspumpe auf hocheffiziente tauschen

HEIZUNGSPUMPE PRÜFEN


Unbemerkt verbrauchen alte Heizungspumpen fast so viel Strom wie die ganze Beleuchtung. Wenn Ihre Heizungspumpe einen Regler für mehrere Leistungsstufen hat, können Sie versuchen, ob Sie mit einer niedrigeren Stufe das Auslangen finden. Bei Pumpen, die älter als 8 Jahre sind, kann sich der Austausch auf energiesparende Pumpen, die ihre Leistung automatisch anpassen, lohnen. Begrenzen Sie die Laufdauer von Zirkulationspumpen für die Warmwasserbereitung mit einer Zeitschaltuhr.



Alte Haushaltsgeräte mit hohem Stromverbrauch durch neue effiziente Geräte (A+++) ersetzen

EFFIZIENTE GERÄTE KAUFEN


Sie erkennen effiziente Geräte am Energielabel. Achten Sie darauf nur Produkte der effizientesten Energieklasse zu kaufen. Für Haushaltsgroßgeräte wie Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen ist das die Energieeffizienzklasse A+++.